Handygebühren sparen mit der All Net Flat
Flatrates werden immer beliebter. Zunächst wurden Flatrates insbesondere für den Internetanschluss angeboten, danach gab es auch Mobilfunkanbieter, die Flatrates für Telefonate zu Teilnehmern des gleichen Netzes oder ins Festnetz anboten. Auch bei Festnetzanschlüssen werden Flatrates immer beleibter. Damit ist es möglich, ohne Mehrkosten mit Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet zu telefonieren. Es gibt selbst Flatrates für Ferngespräche ins Ausland. Dies ist insbesondere dann von Vorteil, wenn Familienmitglieder oder enge Freunde im Ausland wohnen, da man so mit diesen kostengünstig sprechen kann. Einer der neuesten Trends im Bereich der Flatrates ist die All Net Flat (gute Übersicht auf http://allnet-flatrate.net). Bei diesem Angebot kann der Handy-Nutzer in alle verschiedenen Netze telefonieren, ohne dass dabei zusätzliche Kosten entstehen. Diese Entwicklung gibt den Nutzern noch mehr Freiheiten und sorgt auch für eine deutlich bessere Kostenkontrolle, da fast alle Gebühren, die durch das Handy verursacht werden, bereits in der monatlichen Grundgebühr enthalten sind.

Die Vorteile beim Wechsel
Wenn Sie einen neuen Vertrag für Ihr Handy abschließen wollen, ist es sinnvoll, zu überprüfen, ob eine All Net Flatrate für Sie Vorteile bringt. Dieses Tarifmodell bietet sich in erster Linie für Kunden an, die sehr häufig in unterschiedliche Netze telefonieren. Wenn Sie das Handy beispielsweise geschäftlich nutzen, entstehen oftmals hohe Kosten durch die Telefonate mit Kunden und Geschäftspartnern, die in der Regel ganz unterschiedliche Netze verwenden. Im privaten Bereich kommt es häufig vor, dass innerhalb einer Familie oder im Freundeskreis alle Mitglieder den gleichen Anbieter wählen.

Wer richtig vergleicht spart richtig

So können bereits mit einer bisherigen Flatrate die meisten Anrufe abgedeckt werden und die seltenen Anrufe in andere Netze verursachen nur geringe Kosten. Wenn jedoch Ihre Familienmitglieder und Freunde alle unterschiedliche Netzanbieter gewählt haben, können auch hier durch häufige Anrufe in andere Netze hohe Kosten entstehen, sodass in diesen Fällen auch für private Nutzer die Flatrate für alle Netze sinnvoll ist. Alle Kunden, die häufig in unterschiedliche Netze telefonieren, können von dieser neuen Flatrate profitieren.


Nachteile und Kostenfallen

Es gibt jedoch auch einige Nachteile der All Net Flatrate. Ein wichtiger Punkt ist, dass die monatliche Gebühr für diesen Service recht hoch ist. Sie sollten sich stets darüber informieren, wie hoch die Kosten sind und daraufhin die Ausgaben mit Ihrer bisherigen Telefonrechnung vergleichen. Nur wenn Sie sehr häufig in andere Netze telefonieren, ist die Flatrate für alle Netze wirtschaftlich. Manche Kunden sind der Meinung, dass durch die All Net Flatrate alle Dienstleistungen abgedeckt seien und sie nur die monatliche Grundgebühr entrichten müssen. Diese Annahme ist jedoch falsch.

Nicht alles ist im Angebot enthalten

Ein wichtiger Punkt ist dabei, dass die meisten Angebote keine SMS-Flatrate enthalten. Die Kurznachrichten werden separat abgerechnet und können erhebliche Mehrkosten verursachen. Daneben gibt es auch gebührenpflichtige Spezialrufnummern, die separat abgerechnet werden. Insbesondere Kindern und Jugendlichen sollte vermittelt werden, dass diese Dienste nicht in der Flatrate enthalten sind und erhebliche Kosten verursachen können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vertragslaufzeit. In der Regel muss für die Flatrate für alle Netze ein Vertrag über 24 Monate abgeschlossen werden. Es gibt zwar auch Anbieter, bei denen keine Mindestvertragslaufzeit vereinbart werden muss, jedoch sind diese Angebote erheblich teurer.